• banner1.jpg
  • banner2.jpg
  • banner3.jpg
  • banner4.jpg
  • banner5.jpg
  • banner7.jpg

FaceBook FanBox  

   

Login Form  

   

Besucherzähler  

Heute 13

Gestern 125

Woche 138

Monat 2438

Insgesamt 92050

Kubik-Rubik Joomla! Extensions

   

Trainingstherapeutische

Reha-Nachsorge

 
Bedeutung der Trainingstherapeutischen Rehabilitationsnachsorge (T - RENA)
 
Die medizinische Rehabilitation der Rentenversicherung stellt eine wichtige Säule unseres Gesundheitswesens dar. Um den durch die Leistung zur medizinischen Rehabilitation eingetretenen Erfolg weiter zu verbessern oder nachhaltig zu sichern, können im Anschluss an eine stationäre oder ganztägig ambulante medizinische Rehabilitation nachgehende Leistungen erforderlich sein.
Gesundheitsbezogene Verhaltens- und Lebensstiländerungen, die Entwicklung eines adäquaten Umgangs mit einer Erkrankung sowie Verhaltens- und Erlebensänderungen im Erwerbskontext sind oft länger andauernde (Lern-) Prozesse, die vielfach eine in der Regel wohnortnahe (berufsbegleitende) Fortführung der begonnenen Therapien notwendig machen. In der Nachsorgephasesollen insbesondere Eigenaktivitäten gefördert und damit die in der Rehabilitation geweckten Selbsthilfepotentiale gestärkt werden (vgl. dazu das Rahmenkonzept zur Reha-Nachsorge der Deutschen Rentenversicherung, online: www.reha-konzepte-drv.de).
Bei Menschen mit Beeinträchtigungen am Haltungs- und Bewegungsapparat (ungeachtet der Grunderkrankung) ist die Trainingstherapeutische Reha-Nachsorge (T-RENA) von besonderer Bedeutung, da die Steigerung der allgemeinen und speziellen Leistungs- und Belastungsfähigkeit durch gerätegestütztes Training insbesondere in Bezug auf das Erwerbsleben einen hohen Stellenwert für die medizinische Rehabilitation der Rentenversicherung besitzt. Während der Leistung zur medizinischen Rehabilitation fehlen zumeist die Möglichkeit zur praktischen Erprobung neuer Fertigkeiten im Alltagskontext sowie die Sicherheit in der Anwendung des Gelernten im Lebensumfeld und im Erwerbsleben.
Zur Stabilisierung eines gesundheitsfördernden Bewegungs- und Sportverhaltens muss am Wohnort Beweglichkeit, Koordination, Kraft und Ausdauer weiter trainiert werden. Da für die Erreichung der trainingstherapeutischenNachsorgeziele bei dem Versicherten eine Leistungsfähigkeit von mindestens drei Stunden bezogen auf den allgemeinen Arbeitsmarkt vorliegen und das durchgeführte Gerätetraining nach einem individuellen Trainingsplan erfolgen muss, reichen Rehabilitationssport oder Funktionstraining für die Begleitung dieses Prozesses nicht aus. Deshalb ist es sinnvoll, die Festigung der Rehabilitationsergebnisse und den Transfer des Gelernten durch eine spezielle Trainingstherapeutische Reha-Nachsorge (T-RENA) sicherzustellen.
Die Bedeutung von Reha-Nachsorge für den Langzeiterfolg der Leistungen zur medizinischen Rehabilitation ist wissenschaftlich erwiesen.
 

pdf-icon.jpg  Fachkonzept "T-RENA"

Bei der Suche nach einem geeigneten Leistungserbringer (Verein) sind Ihnen die DRV Oldenburg-Bremen und Braunschweig-Hannover im allgemeinen behilflich. - Wir bieten auf dieser Seite die Möglichkeit, eine Anbieterliste sich aufzurufen, mit der Sie die Möglichkeit haben, bei den Leistungserbringern nachfragen zu können, welche Zeiten zugelassen sind und ob es Platz gibt.

Sie entscheiden - wir sind soweit als möglich behilflich.

 

 Zum anschauen der Anbieterliste bitte die kleine Liste anklicken!
Stand 03.06.2020

 

   

So erreichen Sie uns  

Behinderten Sportverband Bremen e.V.
Heinstraße 25/27
28213 Bremen

Telefon:  logo-telefon.jpg +49 421 2778445

Telefax:  logo-telefon.jpg +49 421 9606090

Email:    
mail-logo.png info(at)behindertensport-bremen.de

Geschäftszeiten
Montag-Freitag 09:00 - 17:00 Uhr

Besuchszeiten: 
Aus datenschutzrechtlichen Gründen nur nach Vereinbarung möglich. Bitte rufen Sie uns an und vereinbaren einen Gesprächstermin.

   

Förderer & Partner  

Unsere Förderer & Partner können Sie erreichen, wenn Sie das Logo direkt anklicken.

____________________

Ihr Dienstleister für IT-Support und
IT-Schulungen
Tel.: 0421-65 99 80

email: sekretariat@eposgmbh.com

____________________

 

_____________________

 

spk_doppelsiegel_helden.jpg

_____________________

am_foerderungs_logo_rgb.png_____________________

Wirunterstützeneuch_LOTTO.PNG

_____________________

logo-dbs-akademie.jpg

_____________________

logo-dbs.jpg

_____________________

_____________________

_____________________

 

_____________________

_____________________

 _____________________

 _____________________

   
© (c) 2017 Behinderten Sportverband Bremen e.V.